5fb4eccb

9.1. Die Kupplung

Die Spezifikationen
DIE AUFMERKSAMKEIT

Die abgesonderten Charakteristiken sind auch im Text des Kapitels gebracht und im Falle der Notwendigkeit ihrer Ausführung sind von der fettigen Schrift gewählt



Die allgemeinen Kennwerte
Die Kupplung
Der Typ Einscheiben- trocken mit dem hydraulischen Antrieb
Das maximale Schlagen der Disk 0.5 mm
Die Antriebswellen
Die Länge
RKPP (02А) und AT (096)
Die linke Antriebswelle 447.4 mm
Die rechte Antriebswelle 681.5 mm
RKPP (020)
Die linke Antriebswelle 455.5 mm
Die rechte Antriebswelle 691.5 mm
Die Lage der Auswuchtladungen (es ist von der Oberfläche des Gelenkes bis zur Oberfläche der Ladung gemessen) 524.0 - 526.0 mm
Das Schmieren der Gelenke
Der Typ des Schmierens Das Schmieren AUDI G 000 603
Das äusserliche Gelenk kugel- und tripodnyj
Das Gelenk SCH 81 mm
Der Allgemeine 80 g
Der Umfang im Gelenk 40 g
Der Umfang in der Schutzkappe 40 g
Das Gelenk SCH 90 mm
Der Allgemeine 120 g
Der Umfang im Gelenk 80 g
Der Umfang in der Schutzkappe 40 g
Das innere Gelenk - kugel-
Das Gelenk SCH 94 mm
Der Allgemeine 90 g
Der Umfang im Gelenk 40 g
Der Umfang in der Schutzkappe 50 g
Das Gelenk SCH 100 mm  
Der Allgemeine 120 g
Der Umfang im Gelenk 50 g
Der Umfang in der Schutzkappe 70 g
Das innere Gelenk - tripodnyj  
Der Allgemeine 180 g
Der Umfang vor dem Gelenk 90 g
Der Umfang von der Rückseite des Gelenkes 90 g
Beim Ersatz der Schutzkappe das Gelenk ergänzen Sie das Schmieren falls notwendig.
Die Bemühungen der Verzögerung der Schnitzvereinigungen
Die Momente des Zuges der Befestigung sind auch im Text des Kapitels und auf einigen иллюстрациях* gebracht.

*Выделенные im Text von der fettigen Schrift unterliegen die Momente des Zuges der genauen Beachtung; nicht sind die von der fettigen Schrift gewählten Bemühungen nur voraussichtlich gebracht
Die Kupplung
Die Kupplung auf dem Schwungrad 20 N·m
Der Bolzen des Arbeitszylinders der Kupplung 25 N·m
Der Hauptzylinder der Kupplung auf dem Block der Pedale 25 N·m
Die Antriebswellen
Die Mutter der Nabe
Die Mutter der Nabe 265 N·m
Mit der Aufhängung "das Plus" 200 N·m, auf 1 über zu schwächen., auf 50 N·m +30 ° festzuziehen
Die Befestigungen der Antriebswelle zum Flansch der Getriebe
М8 40 N·m
М10 80 N·m

Die getriebene Disk und der Korb der Kupplung. Der Motor die 1.8 l

1 Schwungrad
Die Oberfläche des Anliegens zu den Reibungslaschen soll die Rillen des Schmierens nicht enthalten.
Sie folgen auf die sichere Befestigung der zentrierenden Stifte
2 – die getriebene Disk
Sie folgen auf die Lage der Anlage, die Schelle für die Federn sieht zur Seite der Druckdisk

DIE AUFMERKSAMKEIT

Reinigen Sie schlizy der primären Welle RKPP, der getriebenen Disk, wenn die vorige Disk und schlizy die Naben festgestellt wird. Entfernen Sie den Rost. Schlizy decken Sie mit der feinen Schicht des Schmierens MoS2 ab. Den Überfluss des Schmierens entfernen Sie unbedingt.


3 – druck- die Disk
4 – dwenadzatigrannyj der Bolzen, 20 N·m
Abwenden Sie und ziehen Sie fliessend kreuzweise fest.
Die Aufmerksamkeit: Für die Erfüllung mit dem Zweimassenschwungrad sind die Schrauben mit inner schestigrannikom, den Moment des Zuges 13 N·m bestimmt

Die getriebene Disk und der Korb der Kupplung. Die Motoren die 1.6 l

1 – dwenadzatigrannyj der Bolzen, 20 N·m
Abwenden Sie und ziehen Sie fliessend kreuzweise fest.
2 – das Schwungrad
Die Oberfläche des Anliegens zu den Reibungslaschen soll die Rillen des Schmierens nicht enthalten. Die Aufmerksamkeit: die Tiefe der Anlage des Sensors WMT soll verschiedenen Umfängen der Schwungräder entsprechen. Deshalb in kartere sind die Kupplungen zwei verschiedene die Farbenmarkierung habende Schnitzpfropfen eingeschraubt.
3 – die getriebene Disk der Kupplung
Die zentrierenden Elemente, schlizy schmieren Sie mit der feinen Schicht des Schmierens MoS2 ein.
4 – druck- der Stock
Schmieren Sie im Raum der richtenden Buchse in primär der Welle RKPP ein.
5 – der Sperrring
6 – die Disk der Ausschaltung der Kupplung
Schmieren Sie die angrenzende Oberfläche zum Stock mit der feinen Schicht des Schmierens MoS2 (VW G 000 100) ein.
7 – der Bolzen der Befestigung
Der Moment des Zuges: 60 N·m +
1/4 Wendungen (90 °). Die Bolzen ersetzen Sie unbedingt.
8 – die Platte zwischen-
9 – druck- die Disk
Die maximale innere Deformation: 0.2 mm. Die Disk mit den beschädigten oder undicht sitzenden Nieten ist nötig es zu ersetzen.

Der hydraulische Antrieb der Kupplung

1 – der Behälter der Bremsflüssigkeit
2 – der folgende Schlauch
3 – der Hauptzylinder
4 – die Klemme
5 – das Pedal der Kupplung
6 – die Mutter, 25 N·m
Selbstgestoppt, ersetzen Sie unbedingt.
7 – die Halterung
8 hydraulische Rohrleitung
9 – die Stütze
10 – pylnik
11 – der Stutzen der Entfernung der Luft
12 – der Arbeitszylinder
13 – der Bolzen mit dem Flansch, 25 N·m
14 – RKPP
15 – die Sperrklammer
16 – die Klemme
17 – die hydraulische Rohrleitung
18 – der Beitritt/schtekernoje die Vereinigung
19 – der runde Ring
Ziehen Sie auf den Beitritt der Rohrleitung an, die Bremsflüssigkeit angefeuchtet
20 – die Sperrklammer

Die Kupplung beim Einschluss der Sendung trennt die Kraftverbindung zwischen dem Motor und RKPP und gewährleistet dank der Reibungsverbindung die fliessende Sendung des Drehmoments in den Fahrteil bei troganii von der Stelle.

Die Kupplung besteht aus der Druckdisk, der getriebenen Disk, des Lagers der Ausschaltung der Kupplung und des hydraulischen Antriebes.

Druck- ist die Disk mit dem Schwungrad boltowymi von den Vereinigungen verbunden. Das Schwungrad ist mit der Kurbelwelle des Motors seinerseits verbunden. Zwischen der Druckdisk und dem Schwungrad befindet sich die getriebene Disk, die an das Schwungrad von der Druckdisk gedrückt wird. Die getriebene Disk ist mit der primären Welle RKPP durch schlizewoje die Vereinigung verbunden.

Auf den Druck des Pedals der Kupplung durch den Hauptzylinder, der im unteren Teil des Autos gelegen ist, die Flüssigkeit unter dem Druck wird in den Arbeitszylinder übergeben. Der Kolben des Arbeitszylinders, auf das Lager der Ausschaltung der Kupplung drückend, wirkt auf druck- die Disk ein. Dabei wird die getriebene Disk vom Schwungrad abgeführt. Die Kraftverbindung zwischen dem Motor und RKPP wird unterbrochen.
Das Hydrosystem der Kupplung arbeitet auf der Bremsflüssigkeit, die aus dem Behälter handelt.

Bei jedem Einschluss und der Ausschaltung der Kupplung infolge der Krafteinwirkung geschieht der Verschleiß der Reibungslaschen der getriebenen Disk. Die getriebene Disk stellt das Verschleißteil dar. Jedoch bildet die mittlere Frist seines Dienstes mehr 100 000 km. Der Verschleiß der Disk hängt hauptsächlich von der Belastung (der Betrieb mit dem Anhänger) und des Stils des Fahrens ab. Die Kupplung fordert die Bedienung, da es selbsteinsteilbar nicht.

Die Motoren werden vom Zweimassenschwungrad in der Regel ausgestattet. Das Zweimassenschwungrad hat das pruschinno-dämpfende System, das zu die Verkleinerung der von den Motor geschaffenen Schwingungen beiträgt. Außerdem verringert sich das Niveau des Lärms im Umfang der niedrigen Zahlen der Wendung dabei. Die getriebene Disk der Kupplung besteht aus der Nabe, der getriebenen Platte und der Reibungslaschen in diesem Fall. Die torsionnyje Federn fehlen.