5fb4eccb

9.1.1. Die Abnahme, die Anlage und die Prüfung der Kupplung

Das Lager der Ausschaltung der Kupplung, karter RKPP. Die Motoren die 1.8 l

1 – RKPP
2 – der Kugelzapfen, 25 N·m
Mit dem Schmieren MoS2 abzudecken.
3 – uplotnitelnoje der Ring der primären Welle RKPP
Führen Sie bis zum Anschlag ein.
4 – die richtende Buchse
Der uplotnitelnoje Ring auf der Buchse kann im Einzelnen nicht ersetzt werden. Im Raum des Lagers der Ausschaltung der Kupplung schmieren Sie mit dem Schmieren MoS2 ein.
5 – die Sperrfeder
Nimmt sich auf dem Hebel des Lagers der Ausschaltung der Kupplung zusammen.
6 – der Bolzen, 20 N·m
7 – der Hebel des Lagers der Ausschaltung der Kupplung
Im Raum des Lagers der Ausschaltung der Kupplung schmieren Sie mit dem Schmieren MoS2 ein.
8 – das Lager der Ausschaltung der Kupplung
Das Lager, und, nur nicht auszuwaschen abzureiben. Wenn das Lager den Lärm bei der Arbeit verlegt, zu ersetzen.
9 – der Bolzen, 20 N·m
10 – der Arbeitszylinder
11 – tolkatel
Schmieren Sie das Ende tolkatelja mit dem Schmieren MoS2 ein.
12 – der Montagebolzen
Fixiert den Hebel der Ausschaltung der Kupplung bei der Anlage RKPP. Nach der Anlage RKPP ziehen Sie heraus.

DIE AUFMERKSAMKEIT

Wenn es keinen Montagebolzen gibt, kann der Bolzen М8 ch 35 verwendet werden.


Das Lager der Ausschaltung der Kupplung, karter RKPP. Die Motoren die 1.6 l

1 – der Deckel
Die Abnahme: Lochen Sie scharf oprawkoj und nehmen Sie ab, poddew.
Die Anlage: die uplotnitelnyje Oberflächen sollen das Schmieren nicht enthalten. Den neuen Deckel drücken Sie nach dem Kreis entsprechend oprawkoj ein.
2 – das Lager der Ausschaltung der Kupplung
Kann ohne Abnahme RKPP ersetzt sein.
3 – der Hebel der Ausschaltung der Kupplung
Die Abnahme: Nehmen Sie die Sperrklammer (5 ab). Daneben nehmen Sie die Welle (9 heraus).
Der Hebel kann nur in einer Lage eingestellt sein.
4 – die Buchse
5 – die Sperrklammer
6 – das nadelförmige Lager
7 – die Buchse
8 – uplotnitelnoje der Ring
9 – die Welle der Ausschaltung der Kupplung
10 – der Deckel RKPP
11 – der Pfropfen des Halses für den Ausguss des Öls, 25 N·m

Die Motoren, außer 1.6 l

(Die Beschreibung der Arbeiten für die Motoren die 1.6 l ist) untenangeführt

DIE ABNAHME

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Nehmen Sie RKPP ab, wenden sich zum Unterabschnitt die Abnahme und die Anlage RKPP dabei.
2. Um das Drehen des Schwungrades bei otworatschiwanii der Bolzen der Befestigung auszuschließen, muss man es vom Instrument AUDI-3067 oder dem Schraubenzieher und dem Kern festhalten.

DIE AUFMERKSAMKEIT

Das Instrument AUDI-3067 auf der Illustration ist in der Lage der Anlage vorgeführt. Bei der Abnahme es muss man umwenden. Für die Anlage der Kupplung ist es zentrierend oprawka AUDI–3190А oder den gewöhnlichen zentrierenden Kern, zum Beispiel, HAZET 2174 erforderlich.


3. Wenden Sie die Bolzen der Befestigung der Druckdisk kreuzweise jeden auf 1 – 1, 5 Wendungen ab so, dass die Disk befreit wurde.
DIE AUFMERKSAMKEIT

Wenn sich die Bolzen sofort abwenden, es können die Druckfedern beschädigt sein.


4. Nach der Abschwächung werden die Bolzen vollständig herausgezogen.
5. Nehmen Sie druck- und getrieben die Disks der Kupplung heraus.
DIE AUFMERKSAMKEIT

Verlieren Sie druck- und getrieben die Disks nicht. Andernfalls können nach der Montage in der Arbeit der Kupplung die Rucke und die Schwierigkeiten in der Ausschaltung erscheinen.


6. Reiben Sie das Lager der Ausschaltung der Kupplung ab, es nicht auswaschend.
7. Reiben Sie das Schwungrad vom Lappen ab, der im Benzin angefeuchtet ist.
DIE PRÜFUNG

Bei der Anlage der in der Arbeit ehemaligen Details ihrer Kupplung muss man vorläufig prüfen.
8. Prüfen Sie druck- die Disk auf das Vorhandensein der Stellen der Überhitzung und sadirow.
9. Prüfen Sie die Druckfedern auf das Vorhandensein der Beschädigungen (sind von den Zeigern angegeben). Es wird der Verschleiß bis zur Hälfte der Dicke der Feder zugelassen.
10. Prüfen Sie die Vereinigungen der Federn zwischen der Druckdisk und dem Deckel auf das Vorhandensein der Risse. Die saklepotschnyje Vereinigungen prüfen Sie auf die Haltbarkeit. Bei Vorhandensein von den schwachen Vereinigungen oder den Beschädigungen die Kupplung ersetzen Sie.
11. Prüfen Sie die angrenzende Oberfläche der Druckdisk auf das Vorhandensein der Risse, der Stellen der Überhitzung und des Verschleißes. Bei Vorhandensein von der Deformation der Druckdisk bis zu 0.2 mm darin noch kann man verwenden. Die Prüfung wird vom Lineal und schtschupom durchgeführt.
12. Prüfen Sie das Schwungrad auf das Vorhandensein der Risse der Überhitzung und sadirow.
13. Samaslennyj oder die die mechanische Beschädigung habende Disk der Kupplung ersetzen Sie durch den Neuen.
14. Prüfen Sie die Dicke der Reibungslaschen der Disk der Kupplung und das Vorhandensein der Risse in den Laschen.
15. In den Bedingungen HUNDERT Disk der Kupplung kann man auf das Schlagen prüfen. Das Stirnschlagen der Disk soll 0.8 mm (2.5 in der Entfernung gemessenen mm vom Rand) nicht übertreten.
DIE AUFMERKSAMKEIT

Die angegebene Prüfung ist nur in diesem Fall notwendig, wenn die in der Arbeit ehemalige Disk festgestellt wird und es gab die Mängel in seiner Arbeit. Falls notwendig kann die Disk otrichtowan vorsichtig sein.


16. Prüfen Sie von der Hand das Lager der Ausschaltung der Kupplung in der bestimmten Lage. Dazu pressen Sie das Lager ein wenig zusammen und drehen Sie um. Das Lager soll sich leicht drehen. Bei der Arbeit klärt sich die Beschädigung des Lagers der Ausschaltung der Kupplung nach dem Lärm beim gedrückten Pedal der Kupplung. Es ist das Lager empfehlenswert, zu ersetzen.
DIE ANLAGE
DIE AUFMERKSAMKEIT

Wenn die neuen Details der Kupplung festgestellt werden, muss man druck- die Disk und die getriebene Disk nach dem Katalog der Ersatzteile auf ihre Übereinstimmung prüfen, um die falsche Anlage auszuschließen.


17. Vor der Anlage der neuen Druckdisk ist nötig es die Schutzrostschutzschicht nur auf der Arbeitsseite zu entfernen. An anderen Stellen entfernt sich das Schmieren keinesfalls, sonst kann es zur wesentlichen Senkung der Laufzeit der Kupplung bringen.
18. Prüfen Sie die Haltbarkeit der Befestigung der zentrierenden Stifte auf dem Schwungrad.
19. Reinigen Sie schlizy der getriebenen Disk vom Rost. Schmieren Sie mit der feinen Schicht des Schmierens MoS2 schlizy der primären Welle RKPP ein. HUNDERT verwendet dazu AUDI G 000 100. Nach ihm schieben Sie die getriebene Disk auf der Welle zu, die Leichtigkeit des Laufs geprüft. Den Überschuss des Schmierens entfernen Sie unbedingt.
20.
DIE AUFMERKSAMKEIT

Bei der Anlage der getriebenen Disk folgen Sie darauf, dass der Separator der Federn zur Seite der Druckdisk vorführt. Wenn die Kupplung mit dem Zweimassenschwungrad festgestellt wird, gibt es keine Separatoren der Federn. In diesem Fall wird die Kupplung festgestellt so, dass die Reibungslasche zum Schwungrad angrenzte. Die Nabe soll beim Schwungrad nicht angrenzen, das kurze Ende der Nabe führt zur Seite der Druckdisk vor.


21. Otzentrirujte die getriebene Disk auf der Druckdisk mit Hilfe des Kernes, zum Beispiel, HAZET 2174 oder den AUDI - 3176 (sind von den Zeigern angegeben). Wenn die getriebene Disk nicht nach dem Zentrum gelegen ist, kann die primäre Welle die Arbeitslage nicht einnehmen. Als zentrierender Kern kann die alte primäre Welle RKPP verwendet werden.
22. Stellen Sie druck- die Disk auf die entsprechenden zentrierenden Stifte fest.
DIE AUFMERKSAMKEIT

Druck- soll die Disk zum Schwungrad vollständig angrenzen soll perekaschiwatsja nicht. Es können die zentrierenden Stifte und die Öffnungen andernfalls beschädigt sein. Nur stellen Sie danach die Bolzen der Befestigung ein. Keinesfalls ziehen Sie druck- die Disk von den Bolzen zusammen, es können die zentrierenden Öffnungen der Druckdisk und die zentrierenden Stifte auf dem Schwungrad anders beschädigt sein.


23. Schrauben Sie die Bolzen der Befestigung der Druckdisk ein und ziehen Sie sie kreuzweise fest, auf 1 – 1.5 Wendungen umdrehend so, dass druck- die Disk gefestigt war. Der Moment des Zuges: 20 N m
DIE AUFMERKSAMKEIT

In der Erfüllung mit den Schrauben mit inner schestigrannikom ziehen sich die Letzten vom Moment 13 N m hin


24. Nehmen Sie den zentrierenden Kern ab.
25. Stellen Sie RKPP fest, wenden sich zum Unterabschnitt die Abnahme und die Anlage RKPP dabei.
Die Motoren 1.6 l
DIE ABNAHME
26. Nehmen Sie RKPP ab, wenden sich zum Unterabschnitt die Abnahme und die Anlage RKPP dabei.
27. Um das Drehen des Schwungrades bei otworatschiwanii der Bolzen der Befestigung auszuschließen, muss man von seinem Instrument AUDI-558 oder dem Schraubenzieher mit oprawkoj festlegen.
DIE AUFMERKSAMKEIT

Markieren Sie die Lage des Schwungrades bezüglich der Druckdisk, damit man sie in die vorige Lage feststellen konnte. Wenn das Schwungrad falsch bestimmt ist, verliert die Markierung WMT auf dem Schwungrad die Lage.


28. Wenden Sie die Bolzen der Befestigung des Schwungrades einen hinter anderem auf 1 – 1.5 Wendungen ab.
DIE AUFMERKSAMKEIT

Wenn sich die Bolzen sofort abwenden, es können die Druckfedern beschädigt sein.


29. Wenn sich die Bolzen sofort abwenden, es können die Druckfedern beschädigt sein.
30. Nehmen Sie die getriebene Disk heraus.
DIE AUFMERKSAMKEIT

Verlieren Sie druck- und getrieben die Disks nicht. Andernfalls können nach der Montage in der Arbeit der Kupplung die Rucke und die Schwierigkeiten in der Ausschaltung erscheinen.


31. poddente vom Schraubenzieher nehmen Sie aus den Öffnungen eben heraus (sind von den Zeigern) den Sperrring () der Disk der Ausschaltung der Kupplung angegeben ().
32. Nehmen Sie die Disk der Ausschaltung der Kupplung () ab.
33. Schalten Sie druck- die Disk vom Schwungrad, wofür auf der Druckdisk das Instrument AUDI 558 vom Bolzen festlegen Sie () aus. Wenn es kein angegebenes Instrument verfügbar gibt, kann man druck- die Disk vom Schraubenzieher und oprawkoj festhalten.
34. Nehmen Sie druck- die Disk und die Zwischenplatte ab.
35. Reiben Sie das Schwungrad vom Lappen ab, der im Benzin angefeuchtet ist.
DIE PRÜFUNG

Bei der Anlage der in der Arbeit ehemaligen Details ihrer Kupplung muss man vorläufig prüfen.
36. Prüfen Sie saklepotschnyje die Vereinigungen auf der Druckdisk. Die Disk mit beschädigt oder geschwächt saklepotschnymi von den Vereinigungen ersetzen Sie durch den Neuen.
37. Prüfen Sie die Reibungsoberfläche der Druckdisk auf das Vorhandensein der Risse, der Stellen der Überhitzung und des Verschleißes. Bei Vorhandensein von der Deformation der Druckdisk bis zu 0.2 mm darin noch kann man verwenden. Die Prüfung wird vom Lineal und schtschupom durchgeführt.
38. Reiben Sie vom Öl die Reibungsoberflächen der Druckdisk und des Schwungrades ab.
39. Samaslennyj oder die abgenutzte getriebene Disk ersetzen Sie durch den Neuen.
DIE AUFMERKSAMKEIT

Ein Merkmal des beschädigten Lagers der Ausschaltung der Kupplung ist der Lärm auf den Druck auf das Pedal der Kupplung bei der Bewegung. Das Lager ist hinter dem Deckel von der äußerlichen Seite RKPP gelegen und kann ohne Abnahme RKPP ersetzt sein.


DIE ANLAGE
DIE AUFMERKSAMKEIT

Wenn die neuen Details der Kupplung festgestellt werden, muss man druck- die Disk und die getriebene Disk nach dem Katalog der Ersatzteile auf ihre Übereinstimmung prüfen, um die falsche Anlage auszuschließen.


40. Vor der Anlage der neuen Druckdisk ist nötig es die Schutzrostschutzschicht nur auf der angrenzenden und Reibungsseite zu entfernen. An anderen Stellen entfernt sich das Schmieren keinesfalls, sonst kann es zur wesentlichen Senkung der Laufzeit der Kupplung bringen.
41. Stellen Sie druck- die Disk mit der Zwischenplatte auf die Kurbelwelle fest.

DIE AUFMERKSAMKEIT

Sie folgen auf die Lage der Anlage der Zwischenplatte. (Der Zeiger auf der Begleitillustration) führt die Erhöhung zur Seite von der Druckdisk vor. Schrauben Sie die neuen Bolzen der Befestigung ein und blockieren Sie druck- die Disk wie bei der Abnahme vom Instrument AUDI-556 oder dem Schraubenzieher und oprawkoj.


42. Festigen Sie druck- die Disk dinamometritscheskim vom Schlüssel vom Moment 60 N m und dann dowernite die Bolzen vom harten Schlüssel auf den Winkel 90 ° (1/4 Wendungen).
DIE AUFMERKSAMKEIT

Die Bolzen bekommen beim Zug die restliche Deformation, deshalb nach jedem otworatschiwanija sie muss man durch die Neuen ersetzen.


43. Stellen Sie die Disk der Ausschaltung der Kupplung ein und festigen Sie vom Sperrring auf der Druckdisk. Stellen Sie beider des Endes des Drahtes in die Öffnungen der Druckdisk ein.
44. Reinigen Sie schlizy der getriebenen Disk vom Rost. Schmieren Sie mit der feinen Schicht des Schmierens MoS2 schlizy der primären Welle RKPP ein. HUNDERT verwendet dazu AUDIG 000 100. Nach ihm schieben Sie die getriebene Disk auf der Welle zu, die Leichtigkeit des Laufs geprüft. Den Überschuss des Schmierens entfernen Sie unbedingt.
45. Prüfen Sie die Haltbarkeit der Befestigung der zentrierenden Stifte auf dem Schwungrad. Wenn irgendwelcher Stift auf dem Schwungrad nicht fest sitzt, muss man es ersetzen.
46. Prüfen Sie die Haltbarkeit der Befestigung der zentrierenden Stifte auf dem Schwungrad. Wenn irgendwelcher Stift auf dem Schwungrad nicht fest sitzt, muss man es ersetzen.

DIE AUFMERKSAMKEIT

Wenn das Schwungrad falsch festgestellt wird, nimmt die Markierung WMT darauf die falsche Lage ein.
Das Schwungrad soll zur Druckdisk der Kupplung vollständig angrenzen. Nur werden danach die Bolzen der Befestigung eingestellt.
Nicht perekaschiwajte das Schwungrad, da die Stifte und die zentrierenden Öffnungen andernfalls beschädigt sein können. Keinesfalls ziehen Sie den Korb der Kupplung von den Bolzen heran, da die Stifte und die zentrierenden Öffnungen andernfalls beschädigt sein können.


47. Wenn das Instrument AUDI 3178 verwendet wurde, nehmen Sie es heraus.
48. Stellen Sie RKPP fest, wenden sich zum Unterabschnitt die Abnahme und die Anlage RKPP dabei.