13.14. Die Geräte der Beleuchtung

Zu den Geräten der Beleuchtung verhalten sich: die Hauptscheinwerfer, die hinteren Laternen, die Bremslichter, die Rückfahrleuchten, die Signale der Wendung, die Beleuchtung des Nummernschildes und die Beleuchtung des Salons.

Der Ersatz der Lampen

Die Glühlampen fallen im Laufe der Zeit aus. Deshalb sollen jede 2 Jahre sie auf neu ersetzt werden, selbst wenn sie die Arbeitsfähigkeit noch aufsparen. Es verhält sich zu den Halogenlampen nicht, die in den Hauptscheinwerfern, zum Beispiel, verwendet werden. In der Regel, ihre Ressource wesentlich höher und sie zu ersetzen es ist nötig nur beim Ausfall. Die Abschwächung der Kraft des Lichtes in den Glühlampen klärt sich nach der schwarzen Ablagerung auf dem Glaskolben.

Vor dem Ersatz des Lämpchens der äußerlichen Beleuchtung nehmen Sie die Leitung der Masse vom Akkumulator ab. Sie erinnern sich, dass wenn das Lämpchen gerade erst brannte, sie kann viel zu heiss sein.

Vor dem Ersatz des Lämpchens der äußerlichen Beleuchtung prüfen Sie die entsprechende elektrische Kette und die Schutzvorrichtung. Betreffen Sie den Glaskolben der Lampe mit bloßen Händen nicht. Der Abdruck des Fingers verdampft und wird auf dem Reflektor angehalten, als dessen Ergebnis die Beleuchtung verschlimmert wird. Unbedingt ersetzen Sie die ausgefallenen Lampen durch die Lampen des selben Typs. Die nach der Unvorsichtigkeit entstehenden Flecke von den Berührungen reiben Sie rein nicht vom haarigen Lappen oder dem Spiritus ab.

Beim Ersatz der Xenonlampen muss man sehr aufmerksam und vorsichtig sein, da man von der Stromquelle dieser Lampen den starken Schlag vom Strom bekommen kann.

Den Ersatz ist es gasentladungs- (xenon-) der Lampen, die man nach dem Etikett mit dem Zeichen der hohen Anstrengung auf dem Körper der Lampe bestimmen kann, nicht empfehlenswert, selbständig zu erzeugen.

DIE AUFMERKSAMKEIT

In den Glühlampen N7 der erhöhte Druck und können sie beim Ersatz reißen, deshalb beim Ersatz dieser Lampen ist nötig es die Handschuhe und die Schutzbrillen anzuziehen.