5fb4eccb

1.19. Die automatische Transmission


4-stufig automatisch трансмиссия*



Das Auto wird mit der 4-stufigen automatischen Transmission mit der Röhrensteuerung vervollständigt.

Die Umschaltung auf die erhöhten und herabgesetzten Sendungen verwirklicht sich laut den im Gedächtnis behaltenen Programmen der Bewegung.

Das dynamische Programm der Umschaltungen (DSP)

Der frühe Übergang auf erhöht und spät – auf die herabgesetzten Sendungen gewährleistet den optimalen Aufwand des Brennstoffes.
Das Gerät der Verwaltung erfüllt die automatische Auswahl des Programms.

Bei der zurückhaltenden Manier des Fahrens wählt die Technik das rentable Programm der Umschaltung.

Bei der temperamentvollen Manier des Fahrens mit den heftigen Vertreibungen und den häufigen Gefällen der Geschwindigkeit, unter Ausnutzung der Höchstgeschwindigkeit oder nach dem heftigen Druck auf das Pedal des Gaspedals arbeitet die Technik im Umfang der sportlichen Programme. Der späte Übergang auf die erhöhten Sendungen lässt vollständig zu, den Vorrat der Motorleistung zu realisieren. Die Umschaltung auf die herabgesetzten Sendungen verwirklicht sich bei den höheren Wendungen des Motors im Vergleich zum rentablen Programm.

Die Auswahl optimal nach den konkreten Bedingungen des Programms der Bewegung stellt den ununterbrochenen Prozess dar. Jedoch kann man unabhängig davon auf das mehr sportliche Programm umgeschaltet werden, auf das Pedal des Gaspedals heftig gedrückt. Dabei wird die Getriebe auf die herabgesetzte Sendung umgeschaltet, die der tatsächlichen Geschwindigkeit der Bewegung entspricht, die Möglichkeit der dynamischen Vertreibung (zum Beispiel, bei der Überholung) ohne Notwendigkeit vom heftigen Druck bis zum Anschlag die Pedale des Gaspedals gewährleistend. Nach der Rückumschaltung auf die erhöhte Sendung und beim entsprechenden Regime des Fahrens wird die Arbeit nach dem unsprünglichen Programm wieder hergestellt.

Das Programm der Bewegung in den Bergen verwaltet die Auswahl der Sendungen auf den Aufstiegen und den Abstiegen. Dank ihm ist es nicht erforderlich, bei der Bewegung auf den Aufstieg umgeschaltet zu werden. Vom Druck des Bremspedals bei der Bewegung verwirklicht sich die Umschaltung auf die herabgesetzte Sendung bergab. Infolge seiner kann man vom Motor bremsen, zur Handumschaltung nicht herbeilaufend.

Die Blockierung des Hebels des Selektors

Die automatische Blockierung des Hebels des Selektors


Bei der aufgenommenen Zündung wird der Hebel des Selektors in der Lage "R" und “N” gesperrt.

Für stragiwanija es aus diesen Lagen drücken Sie das Bremspedal aus. Davon wird der unwillkürliche Einschluss der Sendung des Laufs und die spontane Bewegung des Autos von der Stelle verhindert.

Als Erinnerung dem Fahrer beim Verbleib des Hebels des Selektors in den Lagen "R" und “N” auf dem Display des Instrumentenbrettes erscheint die Indikation "BEIM EINLEGEN EINER FAHRSTUFE IM STAND FUSSBREMSE BETДTIGEN” (bei der Auswahl des Regimes der Bewegung des bewegungsunfähigen Autos drücken Sie das Bremspedal aus). Außerdem flammt auf der Kulisse der Umschaltung der Sendungen das dargestellte oben Symbol auf.

Bei den Geschwindigkeiten etwa von 5 Kilometer je Stunde geschieht die automatische Aufhebung der Blockierung des Hebels des Selektors, der sich in der Lage “N” befindet und mehr.

Die Schaltfläche der Blockierung



Die Schaltfläche der Blockierung des Hebels des Selektors behindert den unwillkürlichen Einschluss der Sendungen. Auf den Druck der vorliegenden Schaltfläche wird der Hebel des Selektors deblockiert.

Auf der Illustration von der roten Farbe sind die Lagen gewählt, bei denen man die Schaltfläche der Blockierung drücken muss.

Die Blockierung des Schlüssels im Zündschloß

Nach der Ausschaltung der Zündung den Schlüssel kann man aus dem Schloss nur beim Verbleib des Hebels des Selektors in der Lage "R" (stojanotschnaja die Blockierung) herausziehen.

Nach der Extraktion des Schlüssels aus dem Schloss wird der Hebel des Selektors in der Lage "R" gesperrt.

Die Lage des Hebels des Selektors


Bei der aufgenommenen Zündung auf dem Instrumentenbrett erscheint die Indikation der tatsächlichen Lage des Hebels des Selektors. Auf der vorliegenden Illustration ist die Lage “D” vorgeführt.

R stojanotschnaja die Blockierung

Die Antriebsräder werden gesperrt. Die stojanotschnoj Blockierung kann man nur nach der Unterbrechung des Autos benutzen.

R die Sendung des Rückwärtsgangs

Die Sendung des Rückwärtsgangs kann man nur nach der Unterbrechung des Autos und bei der Arbeit des Motors im Regime des Leerlaufs aufnehmen.

Bei der aufgenommenen Zündung und dem Verbleib des Hebels des Selektors in der Lage “R” brennen die Rückfahrleuchten.

N die neutrale Lage (die Lage des Leerlaufs)

Stellen Sie den Hebel des Selektors in die gegebene Lage nur bei langwierigen Pausen der Bewegung fest.

D die Hauptlage bei der Bewegung vorwärts

Die Umschaltung auf die erhöhten und herabgesetzten Sendungen des Vorderlaufs verwirklicht sich automatisch, je nach der Belastung des Motors, der Geschwindigkeit und des Programms.

Im Regime der Bewegung kommt es bevorzugter vor den Hebel des Selektors in einen nischeopissywajemych der Lagen unter bestimmten Bedingungen vorübergehend zu übersetzen.

3 Lage für die Bewegung nach den hügeligen Wegen

Die gegebene Lage wird bei der häufigen Umschaltung von der 3. Sendung auf 4. und zurück empfohlen, wenn sich der Hebel des Selektors in der Hauptposition “D” befindet.
Die 4. Sendung wird gesperrt. Dank ihm wird der Bremseffekt des Motors beim entlassenen Pedal des Gaspedals etwas erhöht.

2 Lage für die Bewegung in den Bergen

Die gegebene Lage kommt für die Überwindung der langwierigen Abstiege und der Aufstiege heran.
Die 3. und 4. Sendungen sind gesperrt. Es wird zulassen, die vergebliche Umschaltung auf die erhöhten Sendungen zu vermeiden und, den Bremseffekt des Motors zu vergrössern.

1 Lage für die Überwindung der steilen Neigungen

Diese Lage wird für die Überwindung der Aufstiege und der Abstiege mit der außerordentlich großen Neigung des längslaeufigen Profils – besonders bei der Bewegung mit dem Anhänger empfohlen.
Das Auto bewegt sich nur auf der 1. Sendung. Davon wird der maximale Bremseffekt des Motors erreicht.
DIE AUFMERKSAMKEIT

Bei der Handumschaltung auf die herabgesetzten Sendungen kann man den Hebel des Selektors in die Lagen “3”, “2” und “1” feststellen. Jedoch wird die Technik nur umgeschaltet werden, nachdem unmöglich rasnosnoje die Erhöhung der Wendungen des Motors wird.


Die Einrichtung Kick-down

Die Einrichtung Kick-down lässt zu, die maximale Beschleunigung zu realisieren. Auf den heftigen Druck des Pedals des Gaspedals mit dem Übergang des Punktes des Widerstands wird die Technik auf die herabgesetzte Sendung je nach den Wendungen und der Geschwindigkeit umgeschaltet. Die Umschaltung auf die nächste erhöhte Sendung geschieht nur nach der maximalen Zahl der Wendungen des Motors.

Die Betriebsanweisungen

Der Start des Motors


Den Motor kann man nur beim Verbleib des Hebels des Selektors in der Lage “N” oder "R" führen. Wenden sich zum auch Unterabschnitt das Zündschloß und den Start des Motors.

Die Auswahl des Regimes der Bewegung

Vor der Auswahl des Regimes der Bewegung des bewegungsunfähigen Autos mit dem arbeitenden Motor immer drücken Sie auf das Bremspedal.
Bei der Umschaltung, die bis zu troganija von der Stelle erfüllt wird, drücken Sie das Pedal des Gaspedals nicht.

Bei der unabsichtlichen Umschaltung des Hebels in die Lage “N” während der Bewegung, bevor ins nötige Regime der Bewegung zurückzukehren, stürzen Sie das Gas und erwarten Sie das Fallen der Wendungen bis zum Leerlauf.


DIE AUFMERKSAMKEIT

Unabhängig vom gewählten Regime der Bewegung, beim arbeitenden Motor halten Sie das Auto noschnym von der Bremse fest, da sogar im Regime des Leerlaufs die vollständig kinematische Verbindung des Motors mit den Rädern nicht verlorengeht – das Auto "kriecht".
Beim bewegungsunfähigen Auto mit dem aufgenommenen Regime der Bewegung keinesfalls ergänzen Sie das Gas (zum Beispiel, der Hand in podkapotnom den Raum). Anders wird das Auto sofort beginnen, sich zu bewegen, es ist sogar bei der festgezogenen Handbremse möglich.



Vor dem Anfang der Arbeiten mit dem arbeitenden Motor übersetzen Sie den Hebel des Selektors in die Lage "R" und ziehen Sie die Handbremse fest.

Troganije von der Stelle


Werden das nötige Regime der Bewegung aufnehmen. Erwarten Sie, bis die Technik den Einschluss erfüllen wird, den Kraftschluss der Getriebe mit den Antriebsrädern geschaffen (ist zur Zeit des Einschlusses der leichte Stoß deutlich). Nur fügen Sie danach das Gas hinzu.

Die Unterbrechung

Bei den kurzzeitigen Unterbrechungen, zum Beispiel, bei den Ampeln, in die neutrale Lage “N” umgeschaltet werden es muss nicht. Es ist Genügend, das Auto von der Bremse festzuhalten. Jedoch soll der Motor nur im Regime des Leerlaufs dabei arbeiten.

Die Haltestelle

Bei der Unterbrechung auf der ebenen Stelle ist genügend es, stojanotschnuju die Blockierung aufzunehmen. Wenn der Weg die Neigung hat, ziehen Sie die Handbremse zuerst fest, und dann werden stojanotschnuju die Blockierung aufnehmen. Dank ihm verringert sich die Belastung auf den Mechanismus der Blockierung und es wird seine nachfolgende Ausschaltung erleichtert.

Das Notprogramm

Beim Defekt des Systems wird die Technik auf das Notprogramm umgeschaltet. Darüber signalisiert das Anbrennen / Erlöschen sofort aller Segmente auf der Anzeigetafel.

Je nach der Reisesituation kann man die Verbindung der Getriebe mit den Antriebsrädern unterbrechen. Beim nachfolgenden Start des Motors und der Bewegung (der Hebel des Selektors in der Lage "R" oder “N”) wird die Verbindung zwischen der Getriebe und den Antriebsrädern von der Anlage des Hebels des Selektors in die nötige Lage wieder hergestellt. Jedoch wird sich in der Lage “D” die 3. Sendung auf jeden Fall einreihen. Falls notwendig kann man bolschej die Kräfte des Luftzuges (zum Beispiel, in den Bergen, der Bewegung mit dem Anhänger) die Bewegung beim Verbleib des Hebels des Selektors in der Lage “1” beginnen.

Möglich auch der Einschluss der Sendung des Rückwärtsgangs.
DIE AUFMERKSAMKEIT

Bei der Umschaltung der Getriebe auf den Notbetrieb so bald wie möglich wenden sich auf HUNDERT Audi.


Tiptronic*


Das Auto wird mit der 5-stufigen automatischen Transmission mit der Röhrensteuerung vervollständigt.

Zwecks der Senkung der Kosten des Brennstoffes und des Schutzes der Umwelt, auf einigen Modifikationen ist die Transmission so veranstaltet dass die Höchstgeschwindigkeit des Autos nur auf der 4. Sendung erreicht wird.

Die Umschaltung auf die erhöhten und herabgesetzten Sendungen verwirklicht sich laut den im Gedächtnis behaltenen Programmen der Bewegung. Es existiert auch die Möglichkeit der Handumschaltung der Sendungen (das Handprogramm der Umschaltung).

Das dynamische Programm der Umschaltungen (DSP)

Das Gerät der Verwaltung erfüllt die automatische Umschaltung der Programme.

Bei der zurückhaltenden Manier des Fahrens wählt die Technik das rentable Programm der Umschaltung.

Der frühe Übergang auf erhöht und spät – auf die herabgesetzten Sendungen gewährleistet den optimalen Aufwand des Brennstoffes.

Bei der Temperaturmanier des Fahrens mit den heftigen Vertreibungen und den häufigen Gefällen der Geschwindigkeit, unter Ausnutzung der Höchstgeschwindigkeit oder nach dem heftigen Druck auf das Pedal des Gaspedals arbeitet die Technik im Umfang der sportlichen Programme. Der späte Übergang auf die erhöhten Sendungen lässt vollständig zu, den Vorrat der Motorleistung zu realisieren. Die Umschaltung auf die herabgesetzten Sendungen verwirklicht sich bei den höheren Wendungen des Motors im Vergleich zum rentablen Programm.

Die Auswahl optimal nach den konkreten Bedingungen des Programms der Bewegung stellt den ununterbrochenen Prozess dar. Jedoch kann man unabhängig davon auf das mehr sportliche Programm umgeschaltet werden, auf das Pedal des Gaspedals heftig gedrückt. Dabei wird die Getriebe auf die herabgesetzte Sendung umgeschaltet, die der tatsächlichen Geschwindigkeit der Bewegung entspricht, die Möglichkeit der dynamischen Vertreibung (zum Beispiel, bei der Überholung) ohne Notwendigkeit vom heftigen Druck bis zum Anschlag die Pedale des Gaspedals gewährleistend. Nach der Rückumschaltung auf die erhöhte Sendung und beim entsprechenden Regime des Fahrens wird die Arbeit nach dem unsprünglichen Programm wieder hergestellt.

Das Programm der Bewegung in den Bergen verwaltet die Auswahl der Sendungen auf den Aufstiegen und den Abstiegen. Dank ihm ist es nicht erforderlich, bei der Bewegung auf den Aufstieg umgeschaltet zu werden. Vom Druck des Bremspedals bei der Bewegung verwirklicht sich die Umschaltung auf die herabgesetzte Sendung bergab. Infolge seiner kann man vom Motor bremsen, zur Handumschaltung nicht herbeilaufend.

Das Handprogramm der Umschaltung


Für die Umschaltung auf das Handregime otoschmite der Hebel des Selektors aus der Lage “D” nach rechts. Auf das Handregime umgeschaltet werden es kann wie während der Bewegung, als auch während der Haltestelle. Beim aufgenommenen Handregime, auf dem Display erscheint die Indikation der aufgenommenen Sendung "5, 4, 3, 2, 1”.


Beim Übersetzen geschieht des Hebels des Selektors vorwärts (+) die Umschaltung auf die erhöhten Sendungen. Beim Übersetzen rückwärts (–) – auf die herabgesetzten Sendungen.

Bei der Vertreibung auf 1, 2, 3 und 4 Sendungen wird die Schachtel auf die nächste erhöhte Sendung kurz vor der Errungenschaft der maximalen Wendungen des Motors automatisch umgeschaltet werden.

Bei der Umschaltung von der erhöhten Sendung auf herabgesetzt wird die Technik nur umgeschaltet werden, nachdem unmöglich rasnosnoje die Erhöhung der Wendungen des Motors wird.

Bei der Arbeit der Einrichtung Kick-down wird die Transmission auf die herabgesetzte Sendung je nach der Geschwindigkeit des Autos und der Wendungen des Motors umgeschaltet.

Das sportliche Steuerrad "Tiptronic" *


Die auf dem Steuerrad gelegenen Tasten ermöglichen der Handumschaltung der Sendungen.

Natürlich, ist auch die Umschaltung der Sendungen vom Hebel des Selektors auf der mittleren Konsole dabei möglich.

Beim aufgenommenen Handprogramm der Umschaltungen der Taste auf dem Steuerrad werden beleuchtet.


Bei naschimanii auf die obere Seite (+) einer zwei Tasten geschieht die Umschaltung auf die erhöhten Sendungen.

Bei naschimanii auf die untere Seite (–) – auf die herabgesetzten Sendungen.

Bei der Vertreibung auf 1, 2, 3 und 4 Sendungen wird die Schachtel auf die nächste erhöhte Sendung kurz vor der Errungenschaft der maximalen Wendungen des Motors automatisch umgeschaltet werden.

Bei der Umschaltung von der erhöhten Sendung auf herabgesetzt wird die Technik nur umgeschaltet werden, nachdem unmöglich rasnosnoje die Erhöhung der Wendungen des Motors wird.

Die Blockierung des Hebels des Selektors

Die automatische Blockierung des Hebels des Selektors


Bei der aufgenommenen Zündung wird der Hebel des Selektors in der Lage "R" und “N” gesperrt.

Für stragiwanija es aus diesen Lagen drücken Sie das Bremspedal aus. Davon wird der unwillkürliche Einschluss der Sendung des Laufs und die spontane Bewegung des Autos von der Stelle verhindert.

Als Erinnerung dem Fahrer beim Verbleib des Hebels des Selektors in den Lagen "R" und “N” auf dem Display des Instrumentenbrettes mit dem informativen System водителя* erscheint die Indikation "BEIM EINLEGEN EINER FAHRSTUFE IM STAND FUSSBREMSE BETДTIGEN” (bei der Auswahl des Regimes der Bewegung des bewegungsunfähigen Autos drücken Sie das Bremspedal aus). Außerdem flammt auf der Kulisse der Umschaltung der Sendungen das dargestellte oben Symbol auf.

Bei den Geschwindigkeiten etwa von 5 Kilometer je Stunde geschieht die automatische Aufhebung der Blockierung des Hebels des Selektors, der sich in der Lage “N” befindet und mehr.


Die Schaltfläche der Blockierung des Hebels des Selektors behindert den unwillkürlichen Einschluss der Sendungen. Auf den Druck der vorliegenden Schaltfläche wird der Hebel des Selektors deblockiert.

Auf der Illustration von der roten Farbe sind die Lagen gewählt, bei denen man die Schaltfläche der Blockierung drücken muss.

Die Blockierung des Schlüssels im Zündschloß


Nach der Ausschaltung der Zündung den Schlüssel kann man aus dem Schloss nur beim Verbleib des Hebels des Selektors in der Lage "R" (stojanotschnaja die Blockierung) herausziehen.

Nach der Extraktion des Schlüssels aus dem Schloss wird der Hebel in der Lage "R" gesperrt.

Die Lagen des Hebels des Selektors


Bei der aufgenommenen Zündung auf dem Instrumentenbrett erscheint die Indikation der tatsächlichen Lage des Hebels des Selektors. Auf der vorliegenden Illustration ist die Lage “D” vorgeführt.

R stojanotschnaja die Blockierung

Die Antriebsräder werden gesperrt. Die stojanotschnuju Blockierung kann man nur auf dem bewegungsunfähigen Auto aufnehmen.

R die Sendung des Rückwärtsgangs

Die Sendung des Rückwärtsgangs nehmen Sie nur beim bewegungsunfähigen Auto und bei der Arbeit des Motors im Regime des Leerlaufs auf.

Bei der aufgenommenen Zündung und dem Verbleib des Hebels des Selektors in der Lage “R” brennen die Rückscheinwerfer.

N die neutrale Lage (die Lage des Leerlaufs)

Stellen Sie den Hebel des Selektors in die gegebene Lage nur bei langwierigen Pausen der Bewegung fest.

D die Hauptlage bei der Bewegung vorwärts

Die Umschaltung auf die erhöhten und herabgesetzten Sendungen des Vorderlaufs verwirklicht sich automatisch, je nach der Belastung des Motors, der Geschwindigkeit und des Programms.

Im Regime der Bewegung kommt es bevorzugter vor den Hebel des Selektors in einen nischeopissywajemych der Lagen unter bestimmten Bedingungen vorübergehend zu übersetzen.

4 Lage für die Bewegung nach den hügeligen Wegen

Die gegebene Lage wird bei der häufigen Umschaltung von der 4. Sendung auf 5. und zurück empfohlen, wenn sich der Hebel des Selektors in der Hauptposition “D” befindet.
Die 5. Sendung wird gesperrt. Dank ihm wird der Bremseffekt des Motors beim entlassenen Pedal des Gaspedals etwas erhöht.

3 Lage für die Bewegung in den Bergen

Die gegebene Lage kommt für die Überwindung der langwierigen Abstiege und der Aufstiege heran.
Die 4. und 5. Sendungen werden gesperrt. Es wird zulassen, die vergebliche Umschaltung auf die erhöhten Sendungen zu vermeiden und, den Bremseffekt des Motors zu vergrössern.

2 Lage für die Überwindung der steilen Neigungen

Diese Lage wird für die Überwindung der Aufstiege und der Abstiege mit der außerordentlich großen Neigung des längslaeufigen Profils – besonders bei der Bewegung mit dem Anhänger empfohlen.

Das Auto bewegt sich nur auf der 1. und 2. Sendung. Es lässt zu, die vergebliche Umschaltung auf die erhöhten Sendungen zu vermeiden und es wird der maximale Bremseffekt des Motors erreicht.
DIE AUFMERKSAMKEIT

Bei der Handumschaltung auf die herabgesetzten Sendungen kann man den Hebel des Selektors in die Lagen “4”, “3” und “2” feststellen. Jedoch wird die Technik nur umgeschaltet werden, nachdem unmöglich rasnosnoje die Erhöhung der Wendungen des Motors wird.



Die Einrichtung Kikc-down

Die Einrichtung Kikc-down lässt zu, die maximale Beschleunigung zu realisieren. Auf den heftigen Druck des Pedals des Gaspedals mit dem Übergang des Punktes des Widerstands wird die Technik auf die herabgesetzte Sendung je nach den Wendungen und der Geschwindigkeit umgeschaltet. Die Umschaltung auf die nächste erhöhte Sendung geschieht nur nach der maximalen Zahl der Wendungen des Motors.

Die Betriebsanweisungen

Der Start des Motors


Den Motor kann man nur beim Verbleib des Hebels des Selektors in der Lage “N” oder "R" führen. Wenden sich auch zum Unterabschnitt das Zündschloß und den Start des Motors.

Die Auswahl des Regimes der Bewegung

Vor der Auswahl des Regimes der Bewegung des bewegungsunfähigen Autos mit dem arbeitenden Motor immer drücken Sie auf das Bremspedal.
Bei der Umschaltung, die bis zu troganija von der Stelle erfüllt wird, drücken Sie das Pedal des Gaspedals nicht.

Bei der unabsichtlichen Umschaltung des Hebels in die Lage “N” während der Bewegung, bevor ins nötige Regime der Bewegung des Vorderlaufs zurückzukehren, stürzen Sie das Gas und erwarten Sie das Fallen der Wendungen bis zum Leerlauf.
DIE AUFMERKSAMKEIT

Unabhängig vom gewählten Regime der Bewegung, beim arbeitenden Motor halten Sie das Auto noschnym von der Bremse fest, da sogar im Regime des Leerlaufs die vollständig kinematische Verbindung des Motors mit den Rädern nicht verlorengeht – das Auto "kriecht".
Beim bewegungsunfähigen Auto mit dem aufgenommenen Regime der Bewegung keinesfalls ergänzen Sie das Gas (zum Beispiel, der Hand in podkapotnom den Raum). Anders wird das Auto sofort beginnen, sich zu bewegen, es ist sogar bei der festgezogenen Handbremse möglich.
Vor dem Anfang der Arbeiten mit dem arbeitenden Motor übersetzen Sie den Hebel des Selektors in die Lage "R" und ziehen Sie die Handbremse fest.



Troganije von der Stelle

Werden das nötige Regime der Bewegung aufnehmen. Erwarten Sie, bis die Technik den Einschluss erfüllen wird, den Kraftschluss der Getriebe mit den Antriebsrädern geschaffen (ist zur Zeit des Einschlusses der leichte Stoß deutlich). Nur fügen Sie danach das Gas hinzu.

Die Unterbrechung


Bei den kurzzeitigen Unterbrechungen, zum Beispiel, bei den Ampeln, in die neutrale Lage “N” umgeschaltet werden es muss nicht. Es ist Genügend, das Auto von der Bremse festzuhalten. Jedoch soll der Motor nur im Regime des Leerlaufs dabei arbeiten.

Die Haltestelle

Bei der Unterbrechung auf der ebenen Stelle ist genügend es, stojanotschnuju die Blockierung aufzunehmen. Wenn der Weg die Neigung hat, ziehen Sie die Handbremse zuerst fest, und dann werden stojanotschnuju die Blockierung aufnehmen. Dank ihm verringert sich die Belastung auf den Mechanismus der Blockierung und es wird seine nachfolgende Ausschaltung erleichtert.

Das Notprogramm

Beim Defekt des Systems wird die Technik auf das Notprogramm umgeschaltet. Darüber signalisiert das Anbrennen / Erlöschen sofort aller Segmente auf der Anzeigetafel.

Danach den Hebel des Selektors kann man in alle Lagen übersetzen. Jedoch wird sich in den Lagen "D, 4, 3, 2” die 4. Sendung einreihen.
Möglich auch der Einschluss der Sendung des Rückwärtsgangs.

Bei der Umschaltung der Getriebe auf den Notbetrieb so bald wie möglich wenden sich auf HUNDERT Audi.

Die elektronische Blockierung der Sendung des Rückwärtsgangs bei der Arbeit im Notbetrieb wird abgeschaltet.

Im Notbetrieb wird das Handprogramm der Umschaltungen abgeschaltet.