5fb4eccb

1.10. Die Verwaltungsorgane und die Aufnahmen des sicheren Betriebes

Die Aufnahmestellen tjagowo-szepnogo die Geräte

Und des Punktes der Befestigung
In nicht weniger 77 mm
Von 850 mm
Und der Aufnahmestelle

DIE SPEZIFIKATIONEN

Der Brennstoff

Die Benzinmotoren

Alle Modelle, außer die 132 von den Motoren ausgestatteten Kilowatt (AJQ):
das Neetilirowannyj Benzin ist АИ-95 nicht schlechter
Es wird die Anwendung neetilirowannogo des Benzins nicht schlechter АИ–91 zugelassen, dabei sinkt die Motorleistung.

Die Modelle mit den Motoren die 132 Kilowatt (AJQ):
das Neetilirowannyj Benzin ist АИ-98 nicht schlechter. Es wird die Anwendung neetilirowannogo des Benzins nicht schlechter АИ–95 zugelassen, dabei sinkt die Motorleistung.

Die Dieselmotoren

Der Dieselbrennstoff nach DIN EN1) 590 Zetanowoje die Zahl nicht weniger 49
Der Biodieselbrennstoff nach JE DIN 51 606 RME (metilowyj der Äther des Pflanzenöles)
Fast enthält den Schwefel nicht. Deshalb bei der Verbrennung RME fehlen die Absonderung des Dioxids des Schwefels (S02) fast.

Die durcharbeitenden Gase enthält weniger:

– Die Oxide des Kohlenstoffes,
– Des Kohlenwasserstoffs,
– Des Rußes.

Es können unbedeutend die Senkung der Macht und die Erhöhung der Kosten des Brennstoffes sein vorhanden.

In die kalte Jahreszeit machen Sie den Dieselbrennstoff hauptsächlich zurecht. Es wird die Anwendung RME bei der Temperatur bis zu-10°S zugelassen.
Bei der Temperatur ist nötig es weniger-10°S distopliwo in der Proportion 1: 1 zu ergänzen, um die Kürzung des Brennstoffes RME zu verhindern.

Der Betrieb des Dieselmotors in den Winterbedingungen

Unter Anwendung von der Sommervariante des Dieselbrennstoffes bei der Temperatur ist es 0°С niedriger es können die Verzüge in der Arbeit des Motors treten, was sich gustenijem des Brennstoffes infolge der Absonderung des Paraffins klärt.

Deshalb verwenden Sie "winter-" distopliwo. Je nach der Marke gewährleistet der Winterbrennstoff den ununterbrochenen Betrieb bei den Temperaturen von-15°S bis zu-22°S.

Ergänzen Sie das Benzin zum Dieselbrennstoff u.ä. rasschischiteli nicht.

Bei der schlechten Qualität des Brennstoffes ist es die Entfernung des Wassers aus der Kläranlage des Brennstofffilters erforderlich, öfter möglich zu erzeugen, als es vom Zeitplan JENES vorgesehen wird.

Für die Entfernung des Wassers wenden Sie von der Hand den Schnitzpfropfen im unteren Teil des Filters ab. Das Ansammeln des Wassers im Filter kann zu den Verstößen der Arbeit des Motors bringen.

Der spezifische Aufwand des Brennstoffes, sogl. 93/116/EG im l/100 des km

Die Bedeutungen für Ihr Auto sind auf dem Etikett in der Nische des Ersatzrades gebracht

(In den Klammern sind die Bedeutungen für die Modelle mit AT) gebracht

Der städtische Zyklus/Landzyklus/gemischte Zyklus/Inhalt СО2 der g/km

1.6
10.5 (11.4)/5.9 (6.6)/7.6 (8.4)/182 (202)
1.8
11.8 (13.3)/6.4 (6.8)/8.4 (9.2)/202 (221)
1.8 T
10.6 (12.9)/6.2 (6.6)/7.8 (8.9)/187 (214)
1.9 TDI (AGR, ALH)
6.5 (8.8)/4.1 (4.8)/4.9 (6.2)/132 (167)
1.9 TDI (AHF)
6.5 (8.8)/4.0 (4.8)/4.9 (6.2)/132 (167)
Die Tankkapazitäten
Der Tank
55 l oder 62 l auf den Modellen mit dem vollen Antrieb
Einschließlich den Reservevorrat
7 l oder 8 l auf den Modellen mit dem vollen Antrieb
Stekloomywatel
3 l, 5.5 l beim Vorhandensein faroomywatelej
Die dynamischen Qualitäten
Die Höchstgeschwindigkeit der Bewegung / Anfahrzeit bis zu 100 Kilometer je Stunde (In den Klammern sind die Bedeutungen für die Modelle mit AT gebracht)
1.6 (AEH)
189 (184)/10.9 (12.7)
1.8 (AGN)
202 (197)/9.6 (11.2)
1.8 T (AGU, AQA)
217 (214)/8.2 (9.2)
1.8 T (AJQ)
228 (226)/7.5 (–)
1.9 TDI (AGR, ALH)
181 (177)/12.4 (13.7)
1.9 TDI (AHF)
194 (191)/10.5 (11.7)
1.9 TDI (ASZ)
205 (200)/9.2 (9.8)
Die Modelle mit dem vollen Antrieb
1.8 T (AGU, AQA)
215 (–)/8.2 (–)
1.8 T (AJQ)
225 (–)/7.5 (–)
1.9 TDI (ASZ)
203 (–)/9.1 (–)
Der Umfang der Reifen//Umfang der Disks//Tiefe sapressowki
195/65 R15 91H//6J ch 15 H2//38 mm
185/65R15 88Q/T/H M+S//6J ch 15 H2//38 mm
205/65 R15 89H//6J ch 15 H2//38 mm
205/55 R16 91V//6J ch 15 H2//44.5 mm
185/65R15//6J ch 15 H2//38 mm
Das Ersatzrad T125/90 R15
Der Druck der Luft in den Reifen der Vorderräder//Hinterrädern
Die mittlere Auslastung
Die Reifen 195/65 R15, 205/65 R15, 205/55 R16
1.8//1.8
Die Reifen 185/65R15, 225/45 R17W
2.1//2.1
Die volle Auslastung
Die Reifen 195/65 R15, 205/65 R15, 205/55 R16
2.2//2.7
Die Reifen 185/65R15, 225/45 R17W
2.5//2.8
Das malorasmernoje Ersatzrad
4.2//4.2

Die Größen des nominellen Drucks der Luft für alle im Betrieb einsteilbaren Umfänge der normalen Reifen (der Sommerreifen, der ganzjährigen Reifen) sind auf dem Etikett auf der inneren Seite des Deckels ljutschka topliwosaliwnoj die Hälse angegeben. Der Druck des Ersatznotrads wird auf bokowine die Reifen angewiesen.

Die Waagedaten

Die höchstzulässige volle Masse, kg//Masse snarjaschennogo des Autos, kg
1.6
1650 (1695)//1165 (1210)
1.8
1720 (1745)//1235 (1260)
1.8 T (AGU, AQA)
1735 (1755)//1250 (1270)
1.8 T (AJQ)
1740 (1785)//1255 (1300)
1.9 TDI (AGR, ALH)
1745 (–)//1260 (–)
1.9 TDI (AHF)
1750 (–)//1265 (–)
1.9 TDI (ASZ)
1760 (1805)//1275 (1300)
Die Modelle mit dem vollen Antrieb
1.8 T (AGU, AQA)
1850 (–)//1365 (–)
1.8 T (AJQ)
1865 (–)//1380 (–)
1.9 TDI (ASZ)
1880 (–)//1395 (–)
Die höchstzulässige Belastung auf die Vorderachse//auf die hintere Achse, kg
1.6
875 (920)//925 (925)
1.8
940 (965)//930 (930)
1.8 T (AGU, AQA)
955 (975)//930 (930)
1.8 T (AJQ)
960 (1010)//930 (925)
1.9 TDI (AGR, ALH)
970 (–)//925 (–)
1.9 TDI (AHF)
975 (–)//925 (–)
1.9 TDI (ASZ)
985 (1020)//925 (930)
Die Modelle mit dem vollen Antrieb
1.8 T (AGU, AQA)
970 (–)//1030 (–)
1.8 T (AJQ)
990 (–)//1025 (–)
1.9 TDI (ASZ)
1005 (–)//1025 (–)
Die höchstzulässige Belastung auf das Dach
100
Die höchstzulässige Belastung auf farkop des Anhängers
75
Die Masse des Anhängers, kg
Der Anhänger, nicht ausgestattet von den Bremsen
1.6
580/600
1.8
610/630
1.8 T (AGU, AQA)
620/630
1.8 T (AJQ)
620/650
1.9 TDI (AGR, ALH)
630/–
1.9 TDI (AHF)
630/–
1.9 TDI (ASZ)
630/660
Die Modelle mit dem vollen Antrieb
1.8 T
680/–
1.9 TDI (ASZ)
690/–
Der Anhänger, der тормозами1) ausgestattet ist
Auf den Neigungen, %
Bis zu 12 / bis zu 8
1.6
1200 (1200)/1400 (1400)
1.8
1200 (1300)/1400 (1500)
1.8 T 1300 (1500)/1500 (1500)
1.9 TDI (AGR, ALH)
1300 (–)/1500 (–)
1.9 TDI (AHF)
1400 (–)/1500 (–)
1.9 TDI (ASZ)
1400 (1500)/1500 (1500)
Die Modelle mit dem vollen Antrieb
1500 (–)/1600 (–)
Das Gewicht des Zuges, auf der Neigung 12 %
1.6
2900/2945
1.8
2970/3095
1.8 T (AGU, AQA)
3085/3305
1.8 T (AJQ)
3090/3335
1.9 TDI (AGR, ALH)
3095/–
1.9 TDI (AHF)
3200/–
1.9 TDI (ASZ)
3210/3355
Die Modelle mit dem vollen Antrieb
1.8 T (AGU, AQA)
3400/–
1.8 T (AJQ)
3410/–
1.9 TDI (ASZ)
3430/–
Die Hauptumfänge, mm
Die Länge
4152
Die Breite
1735
Die Breite mit den Spiegel
1904
Die Höhe snarjaschennogo des Autos, ungefähr
1427
Die Basis der Räder
2513
Die Spur 2)
Der Vorderräder
1513
Der Hinterräder
1495
Der minimale Durchmesser der Kurve, m
10.9
Die Umfänge des Salons
Die Höhe der Vordersitze, mm
973
Die Höhe der Rücksitze, mm
936
Die freie Länge (nach der gebrochenen Linie) der Vordersitze, mm
880–1130
Die freie Länge der Rücksitze, mm
590–845
Die Breite nach den Vorderarmlehnen, mm
1429
Die Breite nach den hinteren Armlehnen, mm
1399
Die Umfänge des Gepäckraumes (In den Klammern sind die Bedeutungen für die Modelle mit dem vollen Antrieb gebracht)
Die Länge bei den normalen und umgewandten Lagen des Kissens des Rücksitzes, mm
858 und 1492
Die maximale Breite, mm
1033
Die Breite nach den Mänteln der Räder, mm
995
Die Tiefe nach der Vertikale, mm
535 (429)
Die Höhe der Auslastung unter die Decke, mm
910 (811)
Die Kapazität, bei der Auslastung von den Parallelepipeden von den Umfängen 200х100х50, die zweite Bedeutung bei der Auslastung unter die Decke, den l
350/1100
Die Bemühungen der Verzögerung der Schnitzvereinigungen
Die Muttern der Räder
120 N m

* Die Positionen, die vom Sternchen bezeichnet sind, gehen in die Serienkomplettierung nur bestimmter Modifikationen ein und werden auftragsgemäß nur für bestimmte Modelle geliefert, oder werden nur auf bestimmten Ausfuhrmarkten angeboten.

DIE DOKUMENTATION

Zum Ordner mit den Dokumenten Ihres Autos, neben der Bedienungsanleitung, gehört auch das Servicebuch. Außerdem werden Sie im Ordner mit den Dokumenten die Broschüre "Im Weg" mit den Rufnummern finden, nach denen man in Europa die qualifizierte Hilfe falls notwendig bekommen kann.

Je nach dem Modell und der Komplettierung des Autos können auch verschiedene zusätzliche Instruktionen (zum Beispiel, nach dem Betrieb des Radiosystems) beigefügt werden.

Der sachkundige Betrieb des Autos in der Kombination mit dem regelmäßigen Abgang und der technischen Wartung trägt zu seiner Unversehrtheit bei und ist, außerdem für viele Fälle von einer der Bedingungen der Annahme der Ansprüche nach der Garantie.

Das Servicebuch

Im Servicebuch, sind insbesondere enthalten:

– Die Hauptparameter Ihres Autos;
– Die Bedeutungen der Kosten des Brennstoffes und des Auswurfs des Oxids des Kohlenstoffes in den durcharbeitenden Gasen;
– Die Angaben über die Periodizität der technischen Wartung;
– Die Dienstordnung der technischen Wartung.

Im Servicebuch wird auch die Ausführung der Dienstordnung der technischen Wartung dokumentarisch bestätigt. Es kann die große Bedeutung bei der Vorweisung der Ansprüche nach der Garantie haben.

Das Servicebuch muss man bei jeder Ihrer Anrede auf HUNDERT Audi vorlegen.